Bang Bang!

Bang Bang!

Eine Dreidollaroper von Selen Kara, Torsten Kindermann und Markus Pajtler
Regie: Selen Kara
Musikalische Leitung: Torsten Kindermann

Gangster, Bettler und Ganoven sind der Stoff aus dem so mancher Bühnenhit gewebt ist. Am berühmtesten ist sicher Brechts „Dreigroschenoper“ auf der Grundlage der „Beggar’s Opera“ von John Gay. Der Musiker und Arrangeur Torsten Kindermann, der sich gemeinsam mit der Regisseurin Selen Kara zuletzt für den Liederabend „Istanbul“ verantwortlich zeichnete, tritt in diese Fußstapfen und kombiniert Gays Geschichte zweier verfeindeter krimineller Banden im aufrechten Kampf ums krumme Geschäft mit den Musiken aus den blutigen Gangsterfilmen Quentin Tarantinos. Der Mann mit der wohl bestens sortierten Plattensammlung der Welt machte Songs wie „Bang Bang“ von Nancy Sinatra, „Unchained“ von James Brown oder „Misirlou“ von Dick Dale zu Kultsongs, die sich eng mit seinen Filmen verbinden.
Aus der Geschichte der legendären Bettleroper und den Kultsongs aus den Tarantino-Filmen stricken Kindermann/Kara diesen Liederabend, unterstützt von dem Drehbuchautor Markus Pajtler, bekannt durch den Film „A damn killer“.

Musikalische Leitung Torsten Kindermann
Regie Selen Kara
Bühne Thomas Rupert, Nanako Oizumi
Kostüme Emir Medic
Licht Joachim Grindel
Dramaturgie Natalie Driemeyer

Foto: Jörg Landsberg

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: